GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Markus Oeser ist neuer BASt-Präsident

02.11.2021, Nr.: 19/2021

Am 1. November 2021 trat Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser offiziell die Nachfolge von Stefan Strick an. In Vertretung des Bundesverkehrsministers Andreas Scheuer führte ihn der Abteilungsleiter Bundesfernstraßen im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Dr. Stefan Krause, am 2. November in sein neues Amt als Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ein.

Kirstine Lamers, Sabine Fürneisen, Markus Oeser und Stefan Krause. Markus Oeser ist neuer BASt-Präsident Am 2. November 2021 trat Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser sein Amt als neuer Präsident der BASt an (von links: Dr. Kirstine Lamers, Leiterin der Zentralabteilung der BASt, Sabine Fürneisen, Vorsitzende des Personalrats, Prof. Dr. Markus Oeser und Dr. Stefan Krause, Abteilungsleiter Bundesfernstraßen des BMVI, Bild: Guido Rosemann, BASt)

Mit der BASt verbindet Markus Oeser eine langjährige Forschungskooperation. Bereits als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden war er in BASt-Projekte eingebunden, und mit seiner Berufung als Professor an die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH) konnte er diese Kooperation vertiefen. „Es ist die Kombination aus Wissenschaft und Wissenschaftsmanagement, die mir sehr viel Freude bereitet“, sagt Oeser selbst. Damit ist er in der BASt sehr gut aufgehoben. Die BASt als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Politik unterstützt den Technologietransfer zwischen Forschung und Industrie und fördert damit Innovationen in allen Bereichen des Straßenwesens. Markus Oeser: „Ich möchte im Team Lösungsoptionen für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft erarbeiten, die die Politik aufgreifen und umsetzen kann.“ Nachhaltig bedeutet für ihn „praktikabel, ökonomisch sinnvoll, ökologisch verträglich und sozial ausgewogen“.

Prof. Dr. Markus Oeser (Jahrgang 1974) studierte Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt im Konstruktiven Ingenieurbau an der Technischen Universität Dresden. Nach seiner Promotion (2004) und Habilitation (2010) folgte er 2011 dem Ruf der RWTH und leitete dort den Lehrstuhl für Straßenwesen und war Direktor des Instituts für Straßenwesen sowie seit 2016 Dekan an der Fakultät für Bauingenieurwesen.

Pandemiebedingt musste Oeser auf eine übliche Einführungsveranstaltung zu seinem Amtsantritt am 2. November verzichten. Stattdessen verfolgten mehrere hundert digitale Gäste Reden und Grußworte, die anlässlich seines Amtsantritts gehalten und übermittelt wurden.

Markus Oeser Markus Oeser ist neuer BASt-Präsident Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser ist seit dem 1. November 2021 neuer Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen (Bild: Daniel Carreño, hat&cap)

  • Kontakt

    Bundesanstalt für Straßenwesen
    Brüderstraße 53
    51427 Bergisch Gladbach
    Pressestelle
    Telefon 02204 43-9110
    Telefax 02204 43-1350
    Kontaktformular

  • Presse und Medien

    Dieser Kontakt ist Vertreterinnen und Vertretern der Presse und Medien vorbehalten.
    Für alle anderen Anfragen wenden Sie sich bitte an 02204 43-0.

  • Presse-Abo

    Falls Sie in den Presseverteiler der BASt aufgenommen werden möchten, teilen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten mit: Bestellformular.