Bundesanstalt für Straßenwesen

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Rahmenwerk für Architekturen Intelligenter Mobilitätsdienste veröffentlicht

In mehreren BASt-Forschungsprojekten wurde in den Jahren 2016 bis 2021 das Rahmenwerk für Architekturen Intelligenter Mobilitätsdienste sowie darauf basierend Referenzarchitekturen entwickelt. Die entstandenen Berichte wurden im Mai 2022 gemeinsam veröffentlicht.

Foto zeigt das RAIM Logo

Intelligente Mobilitätsdienste sind datenbasierte Anwendungen im Bereich von Verkehr und Mobilität, die Daten und Systeme unterschiedlicher Akteure nutzen und dadurch einen Mehrwert für ihre Nutzer generieren.

Um bestehende Intelligente Verkehrssysteme (IVS) zu vernetzen sowie die Einführung neuer intelligenter Mobilitätsdienste zu vereinfachen und zu ermöglichen, wurde das Rahmenwerk für Architekturen Intelligenter Mobilitätsdienste (RAIM) im Auftrag der BASt entwickelt. Neben dem Rahmenwerk selbst entstanden darauf basierend in einem vierteiligen Forschungsprojekt auch drei Referenzarchitekturen für die Dienstekategorien „Verkehrsinformation im Individualverkehr“, „Zuständigkeitsübergreifendes Verkehrsmanagement“ und „Multimodale Reiseinformation“.

Als Einstieg in die Nutzung von RAIM wurde zudem ein Planungsleitfaden erstellt, der durch die wichtigsten Schritte des Prozesses zur Erstellung einer Architektur für einen intelligenten Mobilitätsdienst führt. Darüber hinaus werden zur vertieften Nutzung und Unterstützung von RAIM ein Software-Tool (basierend auf Enterprise Architect von Sparx Systems) und der Bericht zum Rahmenwerk angeboten.

Weitere Informationen

Dokumente im BASt-Archiv (ELBA)

RAIM Rahmenwerk für Architekturen intelligenter Mobilitätsdienste

Referenzarchitekturen, basierend auf RAIM