GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Symposiums Intelligente Brücke

Vorträge des Symposiums Intelligente Brücke vom 21. März 2018 in Bergisch Gladbach

Um ein zuverlässiges Straßennetz aufrechtzuhalten, müssen neue, innovative Ansätze verfolgt werden. Dies gilt insbesondere für Brückenbauwerke.

Derzeit beruht das Erhaltungsmanagement von Brücken in erster Linie auf turnusmäßigen Bauwerksprüfungen. Schäden werden erst entdeckt, wenn sie offensichtlich sind. Schäden und kritische Reaktionen des Bauwerks kündigen sich allerdings oftmals schon im Inneren der Struktur, in nicht einsehbaren Bereichen und durch die tatsächlichen, aber oft nicht genau bekannten Einwirkungen auf das Bauwerk an.

Bestand- und Neubau-Brücken sollten in der Lage sein, bereits frühzeitig und ergänzend zu den Bauwerksüberprüfungen Auskunft über ihren Zustand und dessen Entwicklung geben zu können. Benötigt werden hierzu flexible und modular anpassbare Systeme zur messtechnischen Unterstützung in und am Bauwerk, differenzierte Bewertungsverfahren und ein entsprechendes Erhaltungsmanagement.

In den letzten Jahren sind hierzu relevante Bausteine entwickelt und in Pilotstudien eingesetzt worden. Ziel des Symposiums war es, Forschungsergebnisse aufzuzeigen und die weitere Entwicklung im Rahmen von Pilotstudien zu erörtern. Ein Schwerpunkt des Symposiums lag auf Ergebnissen des Forschungsprojekts SMART DECK, einem intelligenten, multifunktionalen Verstärkungs- und Schutzsystem für Betonbrücken.