Bundesanstalt für Straßenwesen

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Das Foto zeigt den Eingangsbereich der BASt

Fakten und Zahlen

BASt – Forschungseinrichtung im Ressort des Bundesverkehrsministeriums

Auftrag: Verbesserung der Sicherheit, Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit der Straßen

Gegründet: 1951 in Köln

Standort: seit 1983 in Bergisch Gladbach

Beschäftigte: rund 400

Etat: 51 Millionen Euro pro Jahr

Organisation: 5 Fachabteilungen mit insgesamt 26 Fachreferaten sowie Prüfstelle Straßenausstattung und Kalibrierlabor für Sensoren, eine Zentralabteilung sowie 4 Stabsstellen.

Aufgaben

Forschung: Jährlich Bearbeitung von rund 260 eigenen Forschungsprojekten sowie Betreuung von über 300 Forschungsprojekten, die von externen Wissenschaftlern durchgeführt werden.

Prüfungs-, Zertifizierungs-, Zulassungs- und Anerkennungstätigkeiten auf dem Gebiet des Straßenwesens: 31 Begutachtungen im Bereich des Fahrerlaubniswesens pro Jahr.

Begleitung der Einführung von nationalen, europäischen und internationalen Gesetzgebungs- und Harmonisierungsverfahren: Mitarbeit in rund 830 nationalen und internationalen Gremien.

Weitere Informationen