GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Prüfungen im Bereich Straßenausstattung

Freigabeprüfungen für Bundesfernstraßen im Auftrag des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) auf der Basis von europäischen Normen (EN), deutschen Normen (DIN) oder Regelwerken des BMVI

Für die mit * gekennzeichneten Produkte ist die BASt durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) unter der Registrierungsnummer D-PL-15013-01 als Prüfstelle akkreditiert.

Fahrbahnmarkierungssysteme
Prüfung nach DIN EN 13197 und DIN EN 1436
Die BASt führt als akkreditierte Prüfstelle Straßenausstattung Eignungsprüfungen an Fahrbahnmarkierungssystemen auf der Rundlaufprüfanlage (RPA) durch. Es gibt eine feste Reihenfolge der Materialien und dabei jeweils eine bestimmte Anzahl an Prüfplätzen je Prüflauf. Die Reihenfolge der zu prüfenden Materialien wiederholt sich regelmäßig. Die Grobplanung der BASt für die Prüfläufe wird jeweils für das folgende Halbjahr im Internet veröffentlicht. Zu den jeweiligen Prüfläufen erfolgt eine Ausschreibung. Mit dem ausgefüllten Antrag auf Durchführung einer Eignungsprüfung können die Hersteller sich zu den jeweiligen Läufen anmelden. Zur Information zu den Eignungsprüfungen an Fahrbahnmarkierungssystemen stehen folgende Dokumente zur Verfügung.

Maike Zedler
E-Mail: epm@bast.de
Telefon: 02204 43-4401

Andrea Meyer-Hochwald
E-Mail: epm@bast.de
Telefon: 02204 43-4409

  • chemisch-physikalische Prüfung von Fahrbahnmarkierungsmaterialien
Stephan Killing
Telefon: 02204 43-7403
Markierungselemente
Prüfung nach DIN EN 1463 Teil 1
  • Markierungsknöpfe
Dr. Andreas Walkling
Telefon: 02204 43-4325
  • Markierungsleuchtknöpfe
Dr. Andreas Walkling
Telefon: 02204 43-4325

Fahrzeug-Rückhaltesysteme

Im Rahmen von Forschungsprojekten lässt die BASt im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Prüfungen nach der Prüfnorm DIN EN1317 "Rückhaltesysteme an Straßen" durchführen.

Die BASt ist begutachtende Stelle für die Bewertung von transportablen Schutzeinrichtungen gemäß den "Technischen Lieferbedingungen für transportable Schutzeinrichtungen" sowie dem ARS 5/99, von Übergangskonstruktionen und Übergangselementen gemäß den "Technischen Liefer- und Prüfbedingungen für Übergangskonstruktionen" sowie von Anfangs- und Endkonstruktionen gemäß den Technischen Kriterien für Fahrzeug-Rückhaltesysteme. Des Weiteren stellt sie Anerkennungsurkunden gemäß den "Anforderungen an den Nachweis der Leistungsfähigkeit von Betonschutzwänden in Ortbetonbauweise - Vergleichsverfahren BSW Ortbeton (VGVF BSW O 2013)" aus.

dauerhafte Schutzeinrichtungen
Janine Kübler
Telefon: 02204 43-4400






Ilja Jungfeld
Telefon: 02204 43-4405
Linda Meisel
Telefon: 02204 43-4407
transportable Schutzeinrichtungen
Linda Meisel
Telefon: 02204 43-4407
Elemente der Arbeitsstellensicherung
Prüfung nach den "Technischen Lieferbedingungen für Leitbaken 97", den "Technischen Lieferbedingungen für bauliche Leitelemente", den "Technischen Lieferbedingungen für Leitkegel", den "Technischen Liefer- und Prüfbedingungen für transportable Warnschwellen".
  • Leitbakensysteme, bestehend aus Bakenblatt, Fußplatte und Warnleuchte
  • Leitkegel
  • Bauliche Leitelemente (Leitschwellen, -borde, -wände)
  • Transportable Warnschwellen
  • Absperrschranken, Absperrtafeln
Johannes Thomé
Telefon: 02204 43-4415
Dr. Andreas Walkling
Telefon: 02204 43-4325
Nicht selbstleuchtende Einrichtungen der Straßenausstattung
Prüfung nach DIN EN 12899.
Dr. Sandra Jacobi
Telefon: 02204 43-4310

Selbstleuchtende Einrichtungen der Straßenausstattung
Prüfung nach DIN EN 12352, DIN EN 12368, DIN EN 12966, "Technische Lieferbedingungen für Warnleuchten".
Dr. Andreas Walkling
Telefon: 02204 43-4325
Umfahrbare Gegenstände der Straßenausstattung, Lichtmasten
Prüfung nach den Normentwürfen DIN EN 12767 "Passive Sicherheit von Tragkonstruktionen von Gegenständen der Straßenausstattung" und DIN EN 12899 "Verkehrszeichen - Ortsfeste vertikale Straßenverkehrszeichen", Teil 1, DIN EN "Lichtmasten".
Dr. Sandra Jacobi
Telefon: 02204 43-4310
N.N.
Nicht selbstleuchtende Einrichtungen der Straßenausstattung
Prüfung nach DIN EN 471.
Dr. Sandra Jacobi
Telefon: 02204 43-4310
Beleuchtungs- und Beschilderungssysteme 
Dr. Andreas Walkling
Telefon: 02204 43-4325