GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Digitales Testfeld Autobahn

Hintergrund

Das Bild zeigt eine Grafik zum Digitalen Testfeld Autobahn DTA

Die Erhöhung der Verkehrssicherheit und der Verkehrseffizienz sowie die Reduzierung der Emissionen sind wichtige Ziele der Bundesregierung. Zur Unterstützung der Ziele hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gemeinsam mit dem Verband der Automobilindustrie e.V., dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. sowie dem Freistaat Bayern das Digitale Testfeld Autobahn (DTA) im Jahr 2015 initiiert. Dieses befindet sich auf einem etwa 140 Kilometer langen Abschnitt auf der A9 zwischen Nürnberg und München. Das DTA stellt neben weiteren digitalen Testfeldern im städtischen und ländlichen Raum eine optimale Umgebung für innovative Entwicklungen im Bereich des automatisierten und vernetzen Fahrens sowie der intelligenten Infrastruktur dar.

Konzept und Ziele

Mit dem Digitalen Testfeld Autobahn soll Anbietern innovativer Technologien, wie dem automatisierten Fahren oder der intelligenten Infrastruktur, die Möglichkeit geboten werden, diese in einer realen Funktionsumgebung entwickeln und testen zu können. Mit der Kombination aus moderner Straßeninfrastruktur und der Verfügbarkeit modernster Übertragungstechnologien, beispielsweise einer lückenlosen Abdeckung von LTE-Mobilfunk, einer (abschnittsweisen) hochgenauen digitalen Karte oder einer speziellen Beschilderung für den Positionsabgleich automatisierter Fahrzeuge, bietet es eine einzigartige Testumgebung für die Automobilindustrie, Zulieferer, Telekommunikationsunternehmen und Forschungseinrichtungen.

Neben den Zielstellungen, wie der Unterstützung der Forschung und der Förderung von Innovationen, soll das Testfeld insbesondere als Testumgebung für neue Infrastrukturmaßnahmen dienen. Darüber hinaus soll durch den direkten Kontakt mit dem alltäglichen Verkehr auch die Akzeptanz in der Gesellschaft für neue Technologien erhöht werden. Als technologieoffenes Testgebiet steht das DTA somit vielen Stakeholdern zur Verfügung.

Bereiche

Das Bild zeigt ein Landmarkenschild auf der A9 Landmarkenschild auf der A9

Thematisch werden die Innovationen auf dem DTA zwei Teilbereichen zugeordnet:

  • Automatisiertes und Vernetztes Fahren (AVF)
  • Intelligente Infrastruktur

Ein wesentlicher Unterschied der beiden Bereiche besteht darin, dass im Bereich AVF Tests und Entwicklungen primär direkt von Unternehmen oder Forschungseinrichtungen durchgeführt werden. Im Bereich der intelligenten Infrastruktur hingegen erfolgt dies zumeist gemeinschaftlich mit den zuständigen Autobahndirektionen und der BASt. Derzeit befinden sich folgende Maßnahmen im Bereich der intelligenten Infrastruktur in der Umsetzung beziehungsweise konnten bereits abgeschlossen werden:

Weitere Informationen