GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Symposium "Führerscheinprüfung am Computer"

19. Oktober 2006, Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach

Begrüßung

Eröffnungsrede

Prof. Dr. Josef Kunz, Präsident und Professor der Bundesanstalt für Straßenwesen

Grußwort

Gerhard von Bressensdorf, Vorsitzender Europäischen Fahrlehrer-Assoziation (EFA)

Vorträge internationaler Experten

Computermedien in der Fahranfängervorbereitung und der theoretischen Fahrerlaubnisprüfung in Europa und der Welt

Karen Kammler, TÜV | DEKRA- arge tp 21

Computerized Driver License Test in Sweden

Hans Mattsson, Swedish Road Administration

Fahrprüfung mit EDV-Unterstützung in Österreich

Norbert Hausherr, Obmann des Fachverbandes der Fahrschulen Österreichs

Stand in Deutschland

Verkehrspolitische Zielsetzung – Stand in Deutschland

Regierungsdirektor Rüdiger May, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Fahraufgabenrelevante Kompetenzen und ihre Prüfbarkeit

Prof. Dr. Hans-Peter Krüger, Universität Würzburg

Wissenschaftliche Grundlagen der laufenden Entwicklungsarbeiten der TÜV | DEKRA arge tp 21

Prof. Dr. Dietmar Sturzbecher, Universität Potsdam

Ergebnisse der bisherigen Entwicklungsarbeiten der TÜV | DEKRA arge tp 21

Dipl.-Ing. Jürgen Bönninger / Dipl.-Psych. Bernd Weiße, TÜV | DEKRA arge tp 21

Ergänzende Experteneinschätzungen

Lehr-lernpsychologische Grundlagen des Erwerbs von Fahr- und Verkehrskompetenz

Prof. Dr. Detlev Leutner, Universität Duisburg-Essen

Kompetenzerwerb und -überprüfung mit interaktiven Computermedien

Prof. Dr. Roland Brünken, Universität des Saarlandes