GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

InDeV

InDeV-Logo

Das Projekt InDeV (In-depth Understanding of Accident Causation for Vulnerable Road Users) war ein von der Europäischen Kommission gefördertes Projekt. Ziel war es, die Verkehrssicherheit von schwächeren Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern - wie Fußgängern oder Radfahrern – zu untersuchen und weiter zu verbessern. Neben der BASt waren Forschungseinrichtungen aus sieben Ländern am Projekt beteiligt: Belgien, Dänemark, Kanada, Niederlande, Polen, Schweden, Spanien.

Im Ergebnis wurde eine Toolbox und ein Handbuch für Sicherheitsanalytiker entwickelt werden. Hiermit ist eine detaillierte Ursachenanalyse von Straßenverkehrsunfällen mit schwächeren Verkehrsteilnehmern möglich. So können deren Unfallrisiken bestimmt und spezifische Maßnahmen für diese Verkehrsteilnehmer entwickelt werden.

Weitere Informationen