GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Verkehrsentwicklung auf Bundesfernstraßen 2017

BASt-Bericht V 340

Arnd Fitschen, Hartwig Nordmann, Bundesanstalt für Straßenwesen
301 Seiten
Erscheinungsjahr: 2021
Projektnummer: 6290000
Preis: 31,00 €

Bestellung eines gedruckten Exemplars beim Carl Schünemann Verlag GmbH

Dieser Bericht steht auch kostenfrei im elektronischen BASt-Archiv ELBA zur Verfügung.

Verkehrsentwicklung auf Bundesfernstraßen 2017 Die Jahresauswertung 2017 der automatischen Dauerzählstellen in Deutschland enthält Aussagen über die Verkehrsentwicklung im Bundesfernstraßennetz sowie differenzierte Einzelergebnisse für 1.742 Zählstellen.

Die Erfassung und Aufbereitung der Daten erfolgte durch die Bundesländer in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Die Daten des Jahres 2017 wurden im Rahmen dieser Untersuchung übernommen, einer ergänzenden Überprüfung unterzogen, ausgewertet und den Ergebnissen des Vorjahres gegenübergestellt.

In Deutschland betrug die Jahresfahrleistung auf den Bundesautobahnen 246,4 Mrd. Kfz-km und auf den außerörtlichen Bundesstraßen 108,3 Mrd. Kfz-km. Die mittleren DTV-Werte (DTV = durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke) erreichten 51.900 Kfz/24 h auf Autobahnen und 9.650 Kfz/24 h auf außerörtlichen Bundesstraßen. Die relativen Veränderungen 2017/2016 betrugen für die mittleren DTV-Werte auf Autobahnen +1,4 % sowie auf den außerörtlichen Bundesstraßen +0,8 %. Für die Jahresfahrleistung bedeutet dies gegenüber dem Vorjahr eine Veränderung von +1,2 % auf Autobahnen und +0,1 % auf außerörtlichen Bundesstraßen.

Die Ergebniskenngrößen der Einzelzählstellen sowie die Stundendaten sind im Internet kostenlos erhältlich.

Traffic development on federal trunk roads in 2017

The 2017 annual analyses of the permanent automatic counting stations in Germany contains results on the traffic development on the federal trunk road network and detailed results for 1,742 counting stations.

The federal states recorded and processed the data in cooperation with Federal Highway Research Institute (BASt); this was carried out under commission to the Federal Ministry of Transport and Digital Infrastructure (BMVI). The present investigation was based on data for 2017; the data were then subjected to an additional examination, analysed and compared with the results from the previous year.

The annual distance travelled on motorways in Germany was 246.4 thousand million vehicle km; 108.3 were travelled on rural federal roads. The average daily traffic (ADT) reached 51,900 vehicles per 24 hours and 9,650 vehicles per 24 hours respectively. The relative variance in ADT values for 2017/2016, which is calculated using the permanent counting stations as a basis, averaged +1.4 % on motorways and +0.8 % on federal roads too. This means that there was a variance of +1.2 % in annual distances travelled on motorways compared with the previous year, and of +0.1 % on federal roads.

The results of the individual counting stations as well as hourly data can be downloaded under:

  • Kontakt

    Bundesanstalt für Straßenwesen
    Brüderstraße 53
    51427 Bergisch Gladbach
    Info-Service
    Telefon: 02204 43-9101
    Fax: 02204 43-2550
    info@bast.de

  • Zu beziehen über

    Carl Ed. Schünemann KG
    Zweite Schlachtpforte 7
    28195 Bremen
    Telefon: 0421 36903-53
    Fax: 0421 36903-48
    buchverlag@schuenemann-verlag.de
    www.schuenemann-verlag.de

  • Berichte zum Download

    Die Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen stehen ab dem Jahrgang 2003 zum Teil als kostenfreier Download im elektronischen BASt-Archiv ELBA zur Verfügung.