GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Straßenverkehrszählung 2015: Methodik

BASt-Bericht V 326

Gerhard Schmidt, Toni Frenken, Saeid Mahmoudi, MUVEDA–Hellebrandt & Saeid Mahmoudi GbR, Aachen
53 Seiten
Erscheinungsjahr: 2020
Preis: 15,50 €

Dieser Bericht steht auch kostenfrei im elektronischen BASt-Archiv ELBA zur Verfügung.

Zur Ermittlung der Verkehrsentwicklung und zur Bereitstellung der Verkehrsstärken auf den Bundesfernstraßen – Bundesautobahnen und Bundesstraßen – werden alle 5 Jahre bundesweite Straßenverkehrszählungen durchgeführt. Auch im Jahr 2015 fand eine solche Straßenverkehrszählung (SVZ 2015) statt.

Die Länder hatten die Möglichkeit, auch auf dem nachgeordneten Netz der Landes- und Kreisstraßen Zählungen durchzuführen und die Daten im Rahmen der SVZ 2015 auswerten zu lassen.

Der vorliegende Bericht enthält eine detaillierte Beschreibung der Erhebungs- und der Hochrechnungsmethodik der manuellen Zählungen zur Ermittlung der durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärken (DTV) sowie eine Darstellung der Berechnung von Kenngrößen (Bemessungsverkehrsstärken und Werte für Lärmberechnungen), für die eine vorherige Ermittlung der DTV-Werte Voraussetzung ist. Die methodischen Erläuterungen werden ergänzt durch beispielhafte Berechnungen.

Am Ende des Berichts steht ein Vergleich mit der Straßenverkehrszählung 2010, in dem auf Änderungen und deren Auswirkungen eingegangen wird. Weiterhin sind Hinweise für künftige Zählungen enthalten.

Road traffic census 2015: methodology

To determine the traffic development and provide the traffic volumes on the federal trunk roads – motorways and national roads – traffic counts are carried out nationwide every 5 years. In 2015, such a road traffic count (RTC 2015) took place.

The federal states had the option to count the subordinate network (state and county roads) and to get these data evaluated within the framework of the RTC 2015.

This report gives a detailed description of the recording and extrapolation methodology of the manual counts for determining the annual average daily traffic (AADT) as well as a representation of the calculation of parameters (design traffic volumes and noise evaluation values) for which a prior determination of the AADT values is a prerequisite. The methodological explanations are supplemented by exemplary calculations.

The report ends with a comparison with the 2010 road traffic census, which addresses changes and their effects. It also contains references to future censuses.