GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Emissionen im Kraftfahrzeugbereich

Analyse des Verfahrens für die Durchführung der Abgasuntersuchung und möglicher Konzepte zu dessen Weiterentwicklung (84.528)
Die Weiterentwicklungen in der Fahrzeugtechnik machen auch eine Anpassung der periodisch technischen Überwachung von Fahrzeugen notwendig. Dies liegt zum einen daran, dass die Technik zur Abgasnachbehandlung immer komplexer wird und zum anderen werden die zu messenden Emissionen auf Grund der Grenzwertgesetzgebung immer kleiner, sodass die Messverfahren und Messmittel an ihre Grenzen stoßen. In diesem Projekt sollen sowohl kurzfristigere Anpassungen als auch langfristige Neuerungen betrachtet werden. Die periodisch technische Überwachung von Fahrzeugen in Bezug auf die Abgasemissionen soll möglichst alle Fahrzeuge mit Mängeln oder gar Manipulationen an der Abgasnachbehandlung erkennen, damit die Emissionen von Fahrzeugen im langjährigen Betrieb im gesetzlichen Rahmen bleiben. Ziel des vorliegenden Vorhabens ist es, mögliche neue Ansätze aufzuzeigen, wie die Durchführung der Abgasuntersuchung für Otto- und Dieselfahrzeuge in Deutschland und europaweit zukünftig gestaltet werden könnte und welche Optionen existieren.

Überleitung der Fahrleistungserhebung nach TREMOD (84.523)
Zur Beschreibung der straßenverkehrsbedingten Emissionen mit dem Daten- und Rechenmodell TREMOD sind neben differenzierten Angaben zu Kraftstoff- und Energieverbräuchen sowie Schadstoffemissionen für alle Fahrzeugkategorien detaillierte und aktuelle Angaben zu deren Fahrleistungen erforderlich. Im Rahmen des vorliegenden Projekts sollen die gewonnenen Fahrleistungsdaten aus der „Fahrleistungserhebung 2014“ in TREMOD implementiert werden, sodass sie zur Berechnung der verkehrsbedingten Emissionen genutzt werden können.

Emissionsmessungen als Datengrundlage für die Ermittlung von Emissionsfaktoren: moderner Pkw mit Ottomotor (Los 1) (84.512) - moderner Pkw mit Dieselmotor (Los 2) (84.513) - moderner Gasfahrzeuge (CNG und LPG) (Los 3) (84.514)
Eine wesentliche Grundlage für die Prognose der Emissionen des Straßenverkehrs sind möglichst exakte Daten zu den Emissionen der Fahrzeuge im Verkehr. Im Rahmen des Forschungsprojektes sollen an den verschiedenen Pkw Abgasmessungen in unterschiedlichen Fahrzyklen durchgeführt und Datensätze erhoben werden, um daraus in einem Folgeprojekt entsprechende Emissionsfaktoren zu erzeugen. Die Messdaten werden dabei so aufbereitet, dass sie für die Ableitung von Emissionsfaktoren in der HBEFA-Systematik (Handbuch für Emissionsfaktoren des Straßenverkehrs)  für verschiedene Fahrzeugschichten, Verkehrssituationen und Längsneigungen verwendet werden können.

Emissionen von Motorrädern (5114005)
Die Verordnung VO (EU) 168/2013 schreibt für Fahrzeuge der Klasse L neue Schadstoffgrenzwerte mit Einführung der Abgasnormen Euro 4 (2016) und Euro 5 (2020) vor. Darin werden neben den Auspuffemissionen im Fahrbetrieb zusätzlich die Verdunstungsemissionen nach Warm-/Heißabstell-Vorgängen sowie durch Tankatmung berücksichtigt, da diese einen hohen Anteil an den gesamten HC-Emissionen in dieser Fahrzeugklasse ausmachen. Die Festlegung und Messung von Verdunstungsemissionen erfolgt hierbei basierend auf dem SHED-Prüfverfahren. Neben den Schadstoffgrenzwerten beinhaltet das Regelwerk einen Zeitplan für die Anwendung dieser Verordnung auf die Typgenehmigung (einschließlich Übergangsfristen) sowie der zu verwendenden Fahrzyklen. Im Rahmen des Projekts soll die Entwicklung des Anteils aller in der Verordnung VO(EU)168/2013 reglementierter Schadstoffe der Fahrzeugklasse L an den gesamten Schadstoffemissionen des Straßenverkehrs untersucht werden. Neben einer differenzierten Betrachtung der Emissionen im Fahrbetrieb sollen auch solche Emissionsanteile, die durch Kraftstoffverdunstung und Tankatmung entstehen, gesondert betrachtet werden.