GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Temperierte Straße wird auf duraBASt gebaut

24.06.2021, Nr.: 15/2021

Auf dem Demonstrations-, Untersuchungs- und Referenzareal der Bundesanstalt für Straßenwesen (duraBASt) wird zurzeit eine Versuchsanlage für temperierte Straßen errichtet. Die Temperierung der Straße ist eine Möglichkeit, die Auswirkungen extremer Temperaturen auf exponierten Straßenabschnitten zu reduzieren. Solche Systeme können die Spanne der auftretenden Temperaturen begrenzen: Sie verhindern einerseits die Glättebildung und andererseits die übermäßige Aufheizung des Asphalts, die mit einer Minderung seiner Steifigkeit einherginge und seine Nutzungsdauer beeinträchtigen würde.

Temperierten Straße auf dem duraBASt Temperierte Straße wird auf duraBASt gebaut Einbau der Temperierten Straße auf dem duraBASt – Abtragung der vorhandenen Fahrbahn und Einbau der Rinnen (Bild: Klaudia Härzer, Durth Roos Consulting GmbH)

Extreme Temperaturen auf der Straßenoberfläche können im Winter zu Rissen in der Fahrbahn und zu Eisglätte führen sowie an heißen Sommertagen die Bildung von Spurrinnen verursachen. Hierdurch können folglich Schädigungen des Straßenaufbaus verursacht und die Verkehrssicherheit beeinträchtigt werden.

Ein Konsortium aus dem Ingenieurbüro Durth Roos Consulting GmbH, der ISAC gemeinnützige Forschung GmbH sowie dem Bauunternehmen Eurovia baut im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) die Versuchsanlage für die Untersuchung der Straßentemperierung. Auf einer Länge von 55 Metern werden 5 Testfelder und ein Referenzfeld gebaut. Alle 5 Testfelder weisen unterschiedliche technische Umsetzungen einer Temperierung der Fahrbahn auf: 3 Testfelder werden mithilfe durchströmter Zwischenschichten temperiert, 2 mit Rohrleitungssystemen. Dabei werden sowohl unterschiedliche Schichtdicken als auch unterschiedliche Verlegemuster der Rohrleitungen getestet.

Ein Bauarbeiter verlegt das Rohrsystem. Temperierte Straße wird auf duraBASt gebaut Einbau des Rohrleitungssystems (Bild: Guido Rosemann, BASt)

Mit der Grafik wird die kühlende Wirkung im Sommer und die wärmende Wirkung im Winter illustriert. Temperierte Straße wird auf duraBASt gebaut Schematische Darstellung der Funktionsweise der Rohrleitungssysteme (Bild: Durth Roos Consulting GmbH)

Eingebaute Temperatursensoren in den Versuchsfeldern ermöglichen die Messung der Wirkungen, Wärmebildkameras überwachen die Oberflächentemperatur. Die Steuerung der Anlage erlaubt eine getrennte Temperierung der Versuchsfelder und damit einen Vergleich der verschiedenen Temperiersysteme.

Bis Ende Juni sollen die Bauarbeiten an der Fahrbahn abgeschlossen werden. Lieferung und Anschluss der Energieversorgung folgen im Nachgang. Es ist geplant, die Anlage 3 Jahre zu betreiben.

Die Entwicklung von Systemen zur Temperierung von Straßen zielt auf einen Einsatz im begrenzten Umfang auf besonders exponierten Abschnitten ab – beispielsweise auf Strecken, die immer wieder von Blitzeis betroffen sind. Die Temperierung erfolgt dabei zumeist nur um wenige Kelvin und wird durch Energieversorgung aus umweltfreundlicher Erdwärme verwirklicht. Die Systeme können somit die aktuelle Technik der automatischen Taumittelsprühanlagen ersetzen und tragen darüber auch zur Reduzierung des Taumitteleintrags in die Umwelt bei.

Abdruck honorarfrei – wir bitten um ein Belegexemplar

Weitere Informationen

  • Kontakt

    Bundesanstalt für Straßenwesen
    Brüderstraße 53
    51427 Bergisch Gladbach
    Pressestelle
    Telefon 02204 43-9110
    Telefax 02204 43-1350
    Kontaktformular

  • Presse und Medien

    Dieser Kontakt ist Vertreterinnen und Vertretern der Presse und Medien vorbehalten.
    Für alle anderen Anfragen wenden Sie sich bitte an 02204 43-0.

  • Presse-Abo

    Falls Sie in den Presseverteiler der BASt aufgenommen werden möchten, teilen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten mit: Bestellformular.