GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

BASt-Präsident Strick verstorben

04.03.2021, Nr.: 05/2021

Am 27. Februar 2021 verstarb Stefan Strick, Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), im Alter von 61 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit. Der Jurist leitete die BASt seit 2011.

Stefan Strick BASt-Präsident Strick verstorben Im Februar 2021 verstarb BASt-Präsident Stefan Strick (Bild: BASt)

Seine berufliche Laufbahn in der Bundesverkehrsverwaltung begann 1990 in der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Mitte in Hannover. Bereits 1991 wechselte er zum Bundesverkehrsministerium. Hier sammelte er vielfältige Erfahrungen, bevor er 2008 in der Abteilung Straßenbau die Leitung der Unterabteilung „Straßenbaupolitik, Straßenplanung, Straßenrecht" übernahm.

2011 wurde Stefan Strick zum Präsidenten der BASt bestellt. Er war Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien: Vorstand der FGSV, Gesamtvorstand des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), Council der World Road Association (PIARC), Beirat der DEKRA, Kuratorium des Deutschen Straßenbaumuseums, GDV Brainpool sowie Beirat der Landesverkehrswacht NRW. Von 2010 bis 2012 war er Chairman im EasyWay Supervisory Programme Board. Die internationale Zusammenarbeit war ihm ein besonderes Anliegen, für das er sich insbesondere von 2014 bis 2016 als Präsident des Forum of European Highway Research Laboratories (FEHRL) einsetzte. Er hat zahlreiche länderübergreifende Kooperationen aufgebaut, beispielsweise mit Australien, Belgien, Frankreich, den Niederlanden und Dänemark, mit Österreich und der Schweiz sowie Polen und Tschechien.

Strick hat das Ansehen der BASt als innovative Ressortforschungseinrichtung maßgeblich geprägt. So wurde unter seiner Leitung eine weltweit einzigartige Versuchseinrichtung – das Demonstrations-, Untersuchungs- und Referenzareal der BASt (duraBASt) – errichtet. Er etablierte das Förderprogramm „Innovationsprogramm Straße" als Instrument zur Stärkung innovativer Entwicklungen im Straßenbau und verfolgte konsequent das Ziel einer zukunftsweisenden und umfassenden Digitalisierung in allen Bereichen der BASt-Forschung.

Sein besonderes Augenmerk widmete er dem wissenschaftlichen Nachwuchs, beispielsweise durch die Förderung von Promotionen.

Mit Stefan Strick verliert die BASt nicht nur ihren Präsidenten, sondern auch einen geschätzten und aufmerksamen Kollegen, der zuhören konnte und wollte.

Abdruck honorarfrei – wir bitten um ein Belegexemplar

  • Kontakt

    Bundesanstalt für Straßenwesen
    Brüderstraße 53
    51427 Bergisch Gladbach
    Pressestelle
    Telefon 02204 43-9110
    Telefax 02204 43-1350
    Kontaktformular

  • Presse und Medien

    Dieser Kontakt ist Vertreterinnen und Vertretern der Presse und Medien vorbehalten.
    Für alle anderen Anfragen wenden Sie sich bitte an 02204 43-0.

  • Presse-Abo

    Falls Sie in den Presseverteiler der BASt aufgenommen werden möchten, teilen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten mit: Bestellformular.