GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

BASt-Wissenschaftler ausgezeichnet

30.09.2015, Nr.: 19/2015

Dr. Thomas Jährig von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und Anne Vetters von der Technischen Universität Dresden wurden beim „5th International Symposium on Highway Geometric Design“ in Vancouver, Kanada ausgezeichnet.

Das Foto zeigt Dr. Thomas Jährig BASt-Wissenschaftler ausgezeichnet Dr. Thomas Jährig, Wissenschaftler bei der Bundesanstalt für Stra-ßenwesen, wurde mit einem Best Paper Award beim „5th International Symposium on Highway Geometric Design“ in Kanada ausgezeichnet (Bild: BASt)

"Safe and Efficient Design for the 21st Century" war das Thema des diesjährigen “International Symposium on Highway Geometric Design” vom 22. bis 24. Juni 2015. Das gemeinsam von Dr. Thomas Jährig und Anne Vetters verfasste Paper „Verification of the Existing Model for Passing Sight Distance on Single Two-Lane Rural Carriageways” erhielt im Rahmen der Konferenz einen Best Paper Award. Jährig und Vetters beschreiben die Untersuchungsergebnisse eines BASt-Forschungsprojekts zu Kenngrößen von Überholvorgängen auf einbahnig zweistreifigen Landstraßen in Deutschland.

Mittels einer Drohne wurden mehr als 1.100 Überholmanöver auf Landstraßen unter unterschiedlichen Randbedingungen beobachtet und ausgewertet. Ziel der Untersuchung ist es, bestehende Festlegungen zu Überholsichtweiten im Straßenentwurf zu überprüfen und gegebenenfalls neu zu formulieren.

Das amerikanische Transportation Research Board (TRB) veranstaltet die Konferenz alle fünf Jahre. Sie widmet sich den weltweit neuesten Erkenntnissen zu verkehrstechnischen Fragestellungen.

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.

  • Kontakt

    Bundesanstalt für Straßenwesen
    Brüderstraße 53
    51427 Bergisch Gladbach
    Pressestelle
    Telefon 02204 43-9110
    Telefax 02204 43-1350
    Kontaktformular

  • Presse und Medien

    Dieser Kontakt ist Vertreterinnen und Vertretern der Presse und Medien vorbehalten.
    Für alle anderen Anfragen wenden Sie sich bitte an 02204 43-0.

  • Presse-Abo

    Falls Sie in den Presseverteiler der BASt aufgenommen werden möchten, teilen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten mit: Bestellformular.