GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Straßenverkehr und Luftreinhaltung

05.03.2015, Nr.: 03/2015

Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum, Beschäftigung und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Leistungsfähige und optimal vernetzte Verkehrswege sind hierfür unabdingbar. Gleichzeitig ist jedoch die menschliche Gesundheit vor der Wirkung von Luftschadstoffen zu schützen sowie maßvoll und nachhaltig mit natürlichen Lebensgrundlagen umzugehen. Fachleute aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft diskutieren beim Kolloquium „Luftqualität an Straßen 2015“ am 4. und 5. März 2015 in der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) über aktuelle Forschungsaktivitäten und Maßnahmen auf dem Gebiet der Luftreinhaltung im Einflussbereich von Straßenverkehr und Straßenbau.

Das Foto zeigt Teilnehmer des Kolloquium „Luftqualität an Straßen 2015“. Straßenverkehr und Luftreinhaltung Die Luftreinhaltung stand auch beim diesjährigen Kolloquium „Luftqualität an Straßen 2015“ am 4. und 5. März in der Bundesanstalt für Straßenwesen im Mittelpunkt der Diskussionen und Informationen (Bild: BASt)

In Fachvorträgen wurden aktuelle Forschungsschwerpunkte, neue Erkenntnisse im Bereich der Maßnahmen sowie Prognosen der zukünftigen Luftqualität vorgestellt, um die Basis für eine koordinierte Zusammenarbeit zwischen Verkehr und Umweltschutz zu bereiten. Rund 180 Experten kamen nach Bergisch Gladbach zur BASt, um sich zu informieren und auszutauschen.

Die nationale Nachhaltigkeitsstrategie „Perspektiven für Deutschland" setzt auf zukunftsfähige Lösungen, die die Mobilität langfristig sichern, die wirtschaftlich tragfähig, sozial ausgewogen sowie umwelt- und ressourcenschonend sind. In diesem Zusammenhang bedarf es weitreichender Maßnahmen straßenbaulicher und verkehrstechnischer Art zur Verbesserung der Luftqualität an Verkehrswegen.

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.

  • Kontakt

    Bundesanstalt für Straßenwesen
    Brüderstraße 53
    51427 Bergisch Gladbach
    Pressestelle
    Telefon 02204 43-9110
    Telefax 02204 43-1350
    Kontaktformular

  • Presse und Medien

    Dieser Kontakt ist Vertreterinnen und Vertretern der Presse und Medien vorbehalten.
    Für alle anderen Anfragen wenden Sie sich bitte an 02204 43-0.

  • Presse-Abo

    Falls Sie in den Presseverteiler der BASt aufgenommen werden möchten, teilen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten mit: Bestellformular.