GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Deutlich weniger Verkehr auf Autobahnen

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Das Foto zeigt eine Autobahn Bild: ollo/E+/Getty Images

Der Straßenverkehr auf den Autobahnen hat deutlich abgenommen. Die Bundesanstalt für Straßenwesen hat die Verkehrsmengen in NRW auf der A1, A31, A33 und A40 zwischen dem 2. Februar und dem 31. März 2020 verglichen.

Seitdem Schulen, Restaurants und viele Läden geschlossen sind und die Menschen aufgefordert wurden, möglichst Zuhause zu bleiben, ist der gesamte Kraftfahrzeugverkehr auf diesen Autobahnen um 46 Prozent gesunken. Beim Schwerverkehr gibt es ein Minus von 16 Prozent. Bei der Betrachtung der einzelnen Verkehrsmittel liegen Busse mit einem Rückgang von 70 Prozent vorne, gefolgt von Pkw mit 59 Prozent. Der geringste Rückgang ist bei den Sattelzügen mit 11 Prozent zu beobachten.

Weitere Informationen

Auswirkungen der Corona-Pandemie 2020 auf den Straßenverkehr an 4 Messstellen in NRW