GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Entfernen von Markierungsfolien

Praxistest zur Demarkierbarkeit

Das Bild zeigt ein Markierungsprüffeld Markierungsprüffeld auf der BAB A4 in Thüringen (Foto: Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr)

Gelbe Markierungen sind ein wesentliches Element zur Absicherung von Arbeitsstellen längerer Dauer. Sie heben vorhandene weiße Markierungen auf und visualisieren die temporär geänderte Verkehrsführung. In der Praxis erweist sich häufig die vollständige Entfernung gelber Markierungsfolien als schwierig. Auf der Fahrbahn verbleibende Folienreste können zur Irritation der Verkehrsteilnehmer führen oder das Fräsen der Rückstände erforderlich machen. Ein entsprechendes Prüfverfahren zur Bewertung der Demarkierbarkeit im Rahmen der Eignungsprüfung von Markierungen existiert bisher nicht. Mit der gemeinsamen Unterstützung der Straßenbauverwaltungen in Thüringen und Sachsen konnte nun eine vom Arbeitskreis 3.6.4 der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V. angestrebte Felduntersuchung begonnen werden, um fehlende Praxiskenntnisse zu gewinnen: Anfang Juli 2019 wurden zwei etwa 200 m lange Straßenprüffelder auf der BAB A4 in Thüringen eingerichtet, auf denen die Demarkierbarkeit verschiedener Markierungsfolien unter realer Verkehrsbelastung untersucht werden soll.

Weitere Informationen