GSB 7.0 Standardlösung

Symposium „Verkehrssicherheit von Straßen“ mit Auditorenforum

Um Sicherheitsauditoren und Planer regelmäßig auf den neuesten Stand der Verkehrssicherheitsforschung zu bringen, findet jährlich ein Symposium in Weimar sowie in Wuppertal statt.

Gemeinsam luden die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV), die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in Kooperation mit den örtlichen Universitäten in diesem Jahr am 12. und 13. März 2018 nach Wuppertal und am 19. und 20. März 2018 nach Weimar ein.

Das Foto zeigt die Teilnehmer der Veranstaltung in Weimar Bild: Bauhaus-Universität Weimar

Das Symposium vermittelt aktuelle Erkenntnisse aus der Straßen- und Verkehrsplanung mit Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit. Dieses Jahr war die BASt mit drei Fachvorträgen vertreten. Das Symposium dient somit auch für Straßen- und Verkehrsplaner als gute Möglichkeit der Weiterbildung. Am zweiten Tag – dem Auditorenforum – diskutieren die Teilnehmer konkrete Planungsmaßnahmen mit ihren Fachkollegen.

Das Symposium „Verkehrssicherheit von Straßen“ ist die wichtigste Weiterbildungsveranstaltung für Auditoren in Deutschland. Bei dem Sicherheitsaudit handelt es sich um ein formalisiertes Verfahren, das unabhängige – nicht an der Planung beteiligte Auditoren – durchführen. Hierbei werden die Sicherheitsbelange eines Straßenentwurfs beurteilt und potenzielle Defizite aufgezeigt. Die BASt veröffentlicht im Internet eine Liste der Auditoren, die eine Ausbildung nach den anerkannten Regeln absolviert haben, regelmäßig Audits durchführen und sich weiterbilden sowie eine Liste von Ausbildungsstellen: Liste der Auditoren und Ausbildungsstellen.