GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

#AUGENBLICKWINKEL360

Kritische Verkehrssituationen aus unterschiedlichen Perspektiven erleben

Das Foto zeigt eine Radfahrer neben einem Lkw Bilder: Headtrip immersive media GmbH

Wie schwer ist es für Lkw-Fahrer die Radfahrer im Blick zu behalten? Was geht in einem Radfahrer vor, wenn neben ihm ein 24 Tonnen schwerer Lkw auftaucht und der Fahrer ihn vielleicht nicht gesehen hat? Dieses Gefühl der Bedrohung sollen Verkehrsteilnehmer im Rahmen des Projekts „#AUGENBLICKWINKEL360“ erfahren, das die BASt mit der VR-Agentur Headtrip immersive media GmbH konzipiert hat (www.bast.de/augenblickwinkel).

Von August bis Oktober 2020 entstehen zu 3 bereits existierenden 360°-Videos, 10 weitere Szenen nach demselben Prinzip. Im Perspektivwechsel werden Konfliktsituationen im Straßenverkehr erlebt, die ein gegenseitiges Verständnis fördern sollen und dafür werben, mehr aufeinander Acht zu geben. Im Fokus stehen dabei mögliche Konflikte von Radfahrern mit anderen Radfahrern, mit Pkws oder einem Lkw. Ein erstes Szenario, mit dem Titel „Toter Winkel“, wurde auf dem Gelände der BASt gedreht. Alle weiteren 360°-Drehs sind für Köln oder das Kölner Umland geplant.

Eingesetzt werden sollen die VR-Videos unter anderem im Schulunterricht, in der Fahrschule und in der Präventionsarbeit von Polizei oder Umsetzerverbänden. Dazu steht allen Interessierten ab Anfang November eine Website mit umfangreichen Informationen und auch Unterrichtsmaterial zum Download zur Verfügung.