GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Besuch aus Kanada

Zusammenarbeit vereinbart

Das Foto zeigt die Teilnehmer des Besuchs Von Links, vorn: Maximilian Sesselmann, Prof. Susan Tighe, Dr. Ulrike Stöckert, Prof. Markus Stöckner, hinten: Tim Blumenfeld, Prof. Ulf Zander, Prof. Jeffrey Casello, Christian Gottaut, Felix Lau, Dr. Dirk Jansen (Bild: Tanja Steg)

Prof. Dr. Susan Tighe von der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen der University of Waterloo in Kanada und ihr Kollege Jeffrey Casello, Professor für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, besuchten vom 20. bis 22. Mai 2019 die BASt.

Ziel des Besuchs war es, die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zwischen der BASt und der University of Waterloo im Bereich der Straßenbautechnik und des Erhaltungsmanagements zu erörtern. Diskutiert wurde über aktuelle Forschungsaktivitäten wie den Einsatz künstlicher Intelligenz als Technologie für die Schadensdetektion, neue Ansätze in der Prognose von Straßenzustandsentwicklungen sowie die Optimierung von Bauweisen und deren baupraktische Anwendung. Als Wege einer künftigen Zusammenarbeit wurden gemeinsame Workshops und der Austausch von Gastwissenschaftlern vereinbart.

Am Rande des Erfahrungsaustausches erhielten die Gäste Einblicke in die BASt-Laboratorien und besichtigten das Testgelände duraBASt im Autobahnkreuz Köln-Ost. Eindrucksvoll war darüber hinaus der Besuch der Baustelle der Leverkusener Rheinbrücke.