GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

HEALROAD

Präsentation der Projektergebnisse

Das Foto zeigt den Einbau der Teststrecke

2015 startete das Projekt HEALROAD, finanziert aus dem ERA-NET Plus Infravation Call 2014 im Bereich „Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration“. Die Ergebnisse wurden nach einer Laufzeit von 30 Monaten auf einer Abschlussveranstaltung aller Infravation-Projekte Anfang Oktober 2018 in Rotterdam präsentiert (www.infravation.net).

Ziel des Projekts war es, Erhaltungstechnologien für den Asphaltstraßenbau zu verbessern. Es galt, innovative und wirtschaftlichere Lösungen zu erarbeiten, die die Nutzungszeit der Asphaltdeckschicht verlängern.

In Laboruntersuchungen erforschten zunächst die Universitäten Cantabria und Nottingham Maßnahmen zur Unterstützung der selbstheilenden Wirkung von Asphalt. Anschließend erfolgte der Praxiseinsatz auf dem duraBASt. Ein niederländischer Projektpartner baute das entwickelte Asphaltdeckschichtmischgut großmaßstäblich ein. Die BASt und ein weiterer Projektpartner realisierten zeitraffende Belastungsversuche mit dem MLS30. Hierbei brachten sie gezielt Induktionsenergie ein.

Es zeigte sich, dass das neue Asphaltmischgut etwa 15 Sekunden länger in einer Asphaltmischanlage gemischt werden sollte, um ein homogenes Ergebnis zu erzielen. Während der Belastungsversuche und bei weiteren Laboruntersuchungen wurde festgestellt, dass der Einsatz der Induktionstechnologie möglichst frühzeitig im Lebenszyklus der Straße eingeplant werden sollte. Auf diese Weise lässt sich die Nutzungsdauer der Deckschicht verlängern, was zu einer verringerten Anzahl an Erhaltungsmaßnahmen und somit weniger Eingriffen in den Verkehr und letztlich zu Kostenersparnissen führt.

Weitere Informationen

http://healroad.eu