GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Informationsaustausch mit chinesischen Fachleuten

Straßenzustandserfassung und -bewertung

Das Foto zeigt die Besucher der BASt Von links: Pengyun LI, Rongji CAO, Christian Komma und Junqing ZHU (Bild: Heller Ingenieurgesellschaft, Darmstadt)

Am 20. September 2018 besuchten Vertreter der JSTI Group aus Nanjing die BASt: Rongji Cao, PhD, Director des National Engineering Laboratory for Advanced Road Materials (NLARM) und offizieller Vertreter Chinas im Technical Committee Asset Management von PIARC, sowie Junqing Zhu, PhD und Pengyun Li, Pavement Preservation Center. Sie kamen in Begleitung von Christian Komma, Geschäftsführer & Consultant der Heller Ingenieurgesellschaft mbH in Darmstadt.

Christian Gottaut und Andreas Wolf aus der BASt informierten die Gäste über die Zustandserfassung und Bewertung (ZEB) im deutschen Bundesfernstraßennetz. In China existieren bisher keine vergleichbaren Standards im Bereich Road Asset Management sowie Testing und Inspection. Die chinesischen Besucher besichtigten auch das Demonstrations-, Untersuchungs- und Referenzareal der BASt (duraBASt). BASt-Mitarbeiterin Huanyu Zhang übernahm den Part des Dolmetschens.