GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Entschärfung von Lkw-Unfällen

BASt leitet UN-Arbeitsgruppe zu Lkw-Notbremsassistenz

Unfälle unter Beteiligung von schweren Lkw haben oft schwerwiegende Folgen. Das gilt besonders für Unfälle, bei denen Lkw ungebremst in ein Stauende fahren und mit ihrer hohen Bewegungsenergie leichte Fahrzeuge regelrecht zerdrücken können.

Das Foto zeigt Patrick Seiniger

Die BASt hat zu dieser Unfallsituation und dazu, wie sie sich entschärfen lässt, in den vergangenen Jahren viel Forschungsarbeit geleistet. Inzwischen wurde – auf Bestreben von Deutschland – eine Arbeitsgruppe auf UN-Ebene eingerichtet, um die Vorschriften für Notbremsassistenz so zu verbessern, dass derartige Unfälle in Zukunft nicht mehr geschehen.

Dr. Patrick Seiniger von der BASt leitet diese Arbeitsgruppe im Auftrag des BMVI, zusammen mit einem japanischen Kollegen. Ziel ist es, bis November 2021 verbesserte Anforderungen zu entwickeln.