GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Forschungsprojekt L3Pilot

Start der Fahrzeugtests

Im EU-geförderten Projekt L3Pilot ist der Startschuss für die Tests im öffentlichen Straßenverkehr gefallen: Seit März 2019 werden in 10 europäischen Ländern verschiedene automatisierte Fahrzeuge erprobt.

In den kommenden 18 Monaten werden 1.000 Fahrer die Gelegenheit haben, unterschiedliche Fahrzeuge und Funktionen auszuprobieren. In L3Pilot wird unter anderem die Effizienz und Nutzerfreundlichkeit von automatisierten Fahrzeugen untersucht. Die gemeinsam von den Projektpartnern entwickelte Testmethodik stellt dabei eine erfolgreiche Auswertung der Messdaten am Projektende sicher.

Die BASt führt in L3Pilot im Schwerpunkt eine Nutzerstudie durch. Probanden haben die Möglichkeit, eine automatisierte Fahrfunktion mehrmals im öffentlichen Straßenverkehr zu testen und per Fragebogen Auskunft über ihre Einstellungen und Eindrücke zur gerade erlebten automatisierten Fahrt zu geben. Die Ergebnisse werden helfen, das Verhältnis zwischen Mensch und Fahrzeug besser zu verstehen und zukünftige automatisierte Fahrfunktionen besser auf die Nutzer auszurichten.

Darüber hinaus beteiligt sich die BASt an der Entwicklung einer Sicherheits-Folgenabschätzung in Bezug auf Verkehrsunfälle mit verletzten Beteiligten und an der Hochrechnung der Ergebnisse auf EU-Ebene. Im Gegensatz zu vorherigen Projekten wird die Sicherheits-Folgenabschätzung in L3Pilot auch auf Realdaten der Pilotfahrzeuge basieren.