GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Aktuelle Meldungen

Aktuelles

Alle

Entwicklung neuer Möglichkeiten zur Restwertbestimmung im Pavement Management System 18.05.2021 - Schwerpunktthema: Kompakt

Angesichts der steigenden Verkehrsbelastung ist die Erhaltung der Qualität von Bundesfernstraßen von großer Bedeutung. Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wurde deshalb untersucht, wie sich die Bewertung der strukturellen Substanz des Oberbaus von Verkehrsflächen optimieren lässt. Die Ergebnisse zur Restwertabschätzung im Pavement Management System (PMS) bilden eine gute Grundlage für eine weitergehende Erforschung des Themas. mehr ...: Entwicklung neuer Möglichkeiten zur Restwertbestimmung im Pavement Management System …

Die Grafik zeigt die Grobstruktur des Datenflusses   (verweist auf: Entwicklung neuer Möglichkeiten zur Restwertbestimmung im Pavement Management System)

Abschätzung des Restwertes im PMS am Ende des Bewertungszeitraums 18.05.2021 - Schwerpunktthema: Bericht

Aktuell dient bei der rechnergestützten Erneuerungs- und Instandsetzungsplanung von Bundesfernstraßen das Arbeitspapier 9, Reihe S (AP 9/S) als Hilfsmittel für die flächendeckende beziehungsweise netzweite Substanzbewertung der gebundenen Straßenbefestigungsschichten. mehr ...: Abschätzung des Restwertes im PMS am Ende des Bewertungszeitraums …

Das Bild zeigt einen Bericht aus der Schriftenreihe der BASt (verweist auf: Abschätzung des Restwertes im PMS am Ende des Bewertungszeitraums)

Stressfrei Rad und Auto fahren 17.05.2021 - Schwerpunktthema: Pressemitteilung

Immer mehr Menschen fahren mit dem Fahrrad. Um das Radfahren – insbesondere innerorts – sicherer zu machen, hat die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) das Forschungsprogramm „Sicheres Radfahren in einem gemeinsam genutzten Straßenraum“ aufgestellt. Ziel ist die Förderung des rücksichtsvollen Miteinanders im Straßenverkehr. Die Umsetzung dieses Forschungsprogramms erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg im Breisgau. mehr ...: Stressfrei Rad und Auto fahren …

Frau mit Fahrrad im innerstädtischen Verkehr (verweist auf: Stressfrei Rad und Auto fahren)

Autobahnen liefern Energie 12.05.2021 - Schwerpunktthema: Pressemitteilung

Bis zum Jahr 2030 müssen die Treibhausgasemissionen in Deutschland drastisch reduziert werden. Eine energieeffiziente Verkehrsinfrastruktur kann hierzu einen Beitrag leisten. Aktuell untersucht die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums und gemeinsam mit der Autobahn GmbH die Tauglichkeit einer Photovoltaik-Straßenüberdachung an einer Tank- und Rastanlage an der A 81. Den Startschuss für diesen Demonstrator gibt Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur am 12. Mai 2021. Der Baubeginn ist für den Herbst 2021 geplant. Danach wird der Betrieb der Anlage etwa ein Jahr wissenschaftlich begleitet. mehr ...: Autobahnen liefern Energie …

Visualisierung einer über die Autobahn gebauten Photvolatikanlage  (verweist auf: Autobahnen liefern Energie)

Presse

Stressfrei Rad und Auto fahren 17.05.2021 - Schwerpunktthema: Pressemitteilung

Immer mehr Menschen fahren mit dem Fahrrad. Um das Radfahren – insbesondere innerorts – sicherer zu machen, hat die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) das Forschungsprogramm „Sicheres Radfahren in einem gemeinsam genutzten Straßenraum“ aufgestellt. Ziel ist die Förderung des rücksichtsvollen Miteinanders im Straßenverkehr. Die Umsetzung dieses Forschungsprogramms erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg im Breisgau. mehr ...: Stressfrei Rad und Auto fahren …

Frau mit Fahrrad im innerstädtischen Verkehr (verweist auf: Stressfrei Rad und Auto fahren)

Autobahnen liefern Energie 12.05.2021 - Schwerpunktthema: Pressemitteilung

Bis zum Jahr 2030 müssen die Treibhausgasemissionen in Deutschland drastisch reduziert werden. Eine energieeffiziente Verkehrsinfrastruktur kann hierzu einen Beitrag leisten. Aktuell untersucht die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums und gemeinsam mit der Autobahn GmbH die Tauglichkeit einer Photovoltaik-Straßenüberdachung an einer Tank- und Rastanlage an der A 81. Den Startschuss für diesen Demonstrator gibt Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur am 12. Mai 2021. Der Baubeginn ist für den Herbst 2021 geplant. Danach wird der Betrieb der Anlage etwa ein Jahr wissenschaftlich begleitet. mehr ...: Autobahnen liefern Energie …

Visualisierung einer über die Autobahn gebauten Photvolatikanlage  (verweist auf: Autobahnen liefern Energie)

BASt-Jahresbericht 2020 06.05.2021 - Schwerpunktthema: Pressemitteilung

Soeben ist der aktuelle Jahresbericht der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach erschienen. In über 30 Beiträgen werden aktuelle Projekte der BASt vorgestellt. mehr ...: BASt-Jahresbericht 2020 …

Fotokollage mit Bildern aus dem aktuellen BASt-Jahresbericht (verweist auf: BASt-Jahresbericht 2020)

Wohin verschwindet der Reifenabrieb? 08.04.2021 - Schwerpunktthema: Pressemitteilung

Dieser Frage gingen die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) und die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) gemeinsam in einem Forschungsprojekt des BMVI-Expertennetzwerks nach. Die Ergebnisse der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeigen: Der Großteil des Abriebs verbleibt im Boden, circa 12 bis 20 Prozent können in Oberflächengewässer gelangen. mehr ...: Wohin verschwindet der Reifenabrieb? …

Autobahn mit daneben befindlicher Böschung (verweist auf: Wohin verschwindet der Reifenabrieb?)

Bundesweite Straßenverkehrszählung in 2021 30.03.2021 - Schwerpunktthema: Pressemitteilung

In diesem Jahr erfolgt die turnusmäßige Zählung des Straßenverkehrs. Alle 5 Jahre werden die Fahrzeuge erfasst, um die Verkehrsentwicklung beurteilen zu können. Aufgrund der COVID-19 Pandemie konnte die bundesweite Zählung des Straßenverkehrs jedoch nicht wie geplant in 2020 stattfinden und wurde deshalb auf das Jahr 2021 verschoben. Gezählt wird von April bis Oktober 2021 – erster Zähltag ist der 6. April 2021. Die Ergebnisse fließen bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zusammen. mehr ...: Bundesweite Straßenverkehrszählung in 2021 …

Verkehr auf einer Autobahn (verweist auf: Bundesweite Straßenverkehrszählung in 2021)

Berichte

Abschätzung des Restwertes im PMS am Ende des Bewertungszeitraums 18.05.2021 - Schwerpunktthema: Bericht

Aktuell dient bei der rechnergestützten Erneuerungs- und Instandsetzungsplanung von Bundesfernstraßen das Arbeitspapier 9, Reihe S (AP 9/S) als Hilfsmittel für die flächendeckende beziehungsweise netzweite Substanzbewertung der gebundenen Straßenbefestigungsschichten. mehr ...: Abschätzung des Restwertes im PMS am Ende des Bewertungszeitraums …

Das Bild zeigt einen Bericht aus der Schriftenreihe der BASt (verweist auf: Abschätzung des Restwertes im PMS am Ende des Bewertungszeitraums)

Jahresbericht 2020 06.05.2021 - Schwerpunktthema: Bericht

Schwerpunkt des Jahresberichts 2020 sind ausgewählte Forschungsergebnisse aus allen Arbeitsbereichen der BASt. mehr ...: Jahresbericht 2020 …

Das Bild zeigt einen Bericht aus der Schriftenreihe der BASt (verweist auf: Jahresbericht 2020)

Sicheres Radfahren in einem gemeinsam genutzten Straßenraum 05.05.2021 - Schwerpunktthema: Bericht

Radfahren liegt im Trend. In Kommunen, Ländern und auf Bundesebene wird das Ziel verfolgt, den Anteil des Fahrradverkehrs als ökologische Mobilitätsform weiter zu steigern. mehr ...: Sicheres Radfahren in einem gemeinsam genutzten Straßenraum …

Das Bild zeigt einen Bericht aus der Schriftenreihe der BASt (verweist auf: Sicheres Radfahren in einem gemeinsam genutzten Straßenraum)

Intelligente Bauwerke: Verfahren zur Auswertung, Verifizierung und Aufbereitung von Messdaten 05.05.2021 - Schwerpunktthema: Bericht

Das Forschungsvorhaben FE 15.0636/2016/GRB schließt an das Forschungsvorhaben FE 15.0548/ 2011/GRB an und hatte die Weiterentwicklung und Erprobung der im Rahmen dieses Projektes erarbeiteten modellbasierten und statistischen Analyseverfahren, bei denen auch moderne Methoden aus der künstlichen Intelligenzforschung eingesetzt werden, zum Ziel. mehr ...: Intelligente Bauwerke: Verfahren zur Auswertung, Verifizierung und Aufbereitung von Messdaten …

Das Bild zeigt einen Bericht aus der Schriftenreihe der BASt (verweist auf: Intelligente Bauwerke: Verfahren zur Auswertung, Verifizierung und Aufbereitung von Messdaten)

Lebenszykluskostenbewertung von Schutzeinrichtungen 27.04.2021 - Schwerpunktthema: Bericht

Mittels einer Lebenszykluskostenanalyse (LCC) wurde eine ökonomische Bewertung von Schutzeinrichtungen durchgeführt. mehr ...: Lebenszykluskostenbewertung von Schutzeinrichtungen …

Das Bild zeigt einen Bericht aus der Schriftenreihe der BASt (verweist auf: Lebenszykluskostenbewertung von Schutzeinrichtungen)

Kompakt

Entwicklung neuer Möglichkeiten zur Restwertbestimmung im Pavement Management System 18.05.2021 - Schwerpunktthema: Kompakt

Angesichts der steigenden Verkehrsbelastung ist die Erhaltung der Qualität von Bundesfernstraßen von großer Bedeutung. Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wurde deshalb untersucht, wie sich die Bewertung der strukturellen Substanz des Oberbaus von Verkehrsflächen optimieren lässt. Die Ergebnisse zur Restwertabschätzung im Pavement Management System (PMS) bilden eine gute Grundlage für eine weitergehende Erforschung des Themas. mehr ...: Entwicklung neuer Möglichkeiten zur Restwertbestimmung im Pavement Management System …

Die Grafik zeigt die Grobstruktur des Datenflusses   (verweist auf: Entwicklung neuer Möglichkeiten zur Restwertbestimmung im Pavement Management System)

Kostenbewertung von Schutzeinrichtungen über die gesamte Lebensdauer 27.04.2021 - Schwerpunktthema: Kompakt

Zur Abmilderung von Unfallfolgen haben sich Rückhaltesysteme aus Stahl oder Beton in den vergangenen Jahrzehnten bewährt. Bei der Auftragsvergabe für Schutzeinrichtungen werden bislang allerdings nur die Beschaffungskosten der Systeme berücksichtigt, nicht aber etwaige Folgekosten. Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wurden nun Ansätze für eine Kostenanalyse entwickelt, die sich über die gesamte Lebensdauer von Schutzeinrichtungen erstreckt. Schon während der Planung könnten so künftig die langfristig relevanten Kosten verschiedener Systeme abgeschätzt werden. mehr ...: Kostenbewertung von Schutzeinrichtungen über die gesamte Lebensdauer …

Zwei Bilder von Autobahnen: Links mit Schchutzeinrichtung aus Beton, rechts aus Stahl (verweist auf: Kostenbewertung von Schutzeinrichtungen über die gesamte Lebensdauer)

Automatisierte Kraftfahrzeuge führen zu einer veränderten Kommunikation im Straßenverkehr 15.04.2021 - Schwerpunktthema: Kompakt

Unübersichtliche Situationen lassen sich im herkömmlichen Straßenverkehr durch Blickkontakt und Handzeichen einfach entschärfen. Mit einer zunehmenden Anzahl automatisierter Fahrzeuge bedarf es allerdings neuer Kommunikationstechniken, die beim Umgang verschiedener Verkehrsteilnehmer untereinander behilflich sind. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) initiierte deshalb eine Grundlagenuntersuchung, in der die Kriterien an die Interaktion von automatisierten und nicht automatisierten Verkehrsteilnehmern herausgearbeitet werden sollten. mehr ...: Automatisierte Kraftfahrzeuge führen zu einer veränderten Kommunikation im Straßenverkehr …

Die Grafik zeigt die Bewertung der Übertragbarkeit von Verkehrs- und Interaktionsszenarien auf den Mischverkehr  (verweist auf: Automatisierte Kraftfahrzeuge führen zu einer veränderten Kommunikation im Straßenverkehr)

Verkehrssicherheitsindikatoren: Internationale Erfahrungen 01.04.2021 - Schwerpunktthema: Kompakt

Verkehrssicherheitsindikatoren (Safety Performance Indicators, SPI) werden genutzt, um Änderungen des Sicherheitsniveaus im Straßenverkehr, ergänzend zu den etablierten Unfallkenngrößen, differenzierter abzubilden. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) initiierte eine Analyse der in 24 Ländern genutzten SPI. Die Studie ist ein wichtiger Beitrag, um die Entwicklung und Etablierung weiterer solcher Indikatoren in Deutschland voranzutreiben. mehr ...: Verkehrssicherheitsindikatoren: Internationale Erfahrungen …

Das Bild zeigt eine Collage von 4 Bildern aus verschiedenen Bereichen der Verkehrssicherheitsarbeit, in denen Verkehrssicherheitsindikatoren genutzt werden (verweist auf: Verkehrssicherheitsindikatoren: Internationale Erfahrungen)

Ältere Fahrer für eigene Leistungseinbußen sensibilisieren 09.03.2021 - Schwerpunktthema: Kompakt

Älteren Verkehrsteilnehmern gelingt es in unterschiedlichem Ausmaß, eigene Leistungseinbußen im Straßenverkehr durch ein verändertes Verhalten auszugleichen. Solche Anpassungsprozesse gelingen umso besser, je besser die Betroffenen vorhandene Leistungseinbußen erkennen. Um hierzu beizutragen, wurde im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ein auf ältere Autofahrer zugeschnittener Fragebogen entwickelt. Hierdurch soll eine gezielte Sensibilisierung für das Thema Mobilität im Alter sowie eine realistischere Selbsteinschätzung der individuellen Stärken und Schwächen ermöglicht werden. mehr ...: Ältere Fahrer für eigene Leistungseinbußen sensibilisieren …

Das Bild zeigt eine ältere Frau die am Steuer eines Pkw sitzt und die Tür öffnet. (verweist auf: Ältere Fahrer für eigene Leistungseinbußen sensibilisieren)

Kurzinfos

Zusatzinformationen

Termine

Die nächsten Veranstaltungen im Überblick.

Forschung

Die BASt ist ein Forschungsinstitut des Bundesverkehrsministeriums.

Qualitätsbewertung

Prüfen – Zertifizieren – Begutachtungsstelle für das Fahrerlaubniswesen.

Publikationen

Berichte – Broschüren – Forschung kompakt – Filme ...

Statistik

Infrastruktur – Straßenverkehrszählungen – Verkehr – Unfälle – Sicherungsquoten – MPU.

Unsere Themen

  • Karriere und Stellen

    Bewerben Sie sich: Ihre Kreativität, Ihr Engagement und Ihr Wissen sind gefordert.

  • Nachhaltigkeit

    Verantwortungsbewusstes Handeln und Wissenschaft im Sinne der Nachhaltigkeit.

  • Internationales

    Die BASt arbeitet aktiv im weltweiten Forschungsnetzwerk.