Navigation und Service

Verkehrserfassung - Erprobung von Systemen

Autobahnverkehr

Das Verkehrsaufkommen auf deutschen Straßen steigt ständig. Zur Erhaltung des Verkehrsflusses und Erhöhung der Verkehrssicherheit ist man in zunehmenden Maße auf aktuelle und genaue Informationen über die Verkehrslage angewiesen. Grundlage für den Blick auf die aktuelle Lage sowie in die Zukunft sind Messdaten über den Verkehrsfluss, die Verkehrsdaten. Neben der Anwendung in der Verkehrsplanung und im Straßenbetrieb bilden die Verkehrsdaten auch das Rückgrat für moderne Telematikdienste wie Verkehrsbeeinflussungsanlagen, digitale Verkehrswarndienste und dynamische Navigationssysteme.

Die Verkehrsdaten werden von speziellen Messgeräten in Streckenstationen ermittelt, den Verkehrserfassungsgeräten. Die aufgenommen Daten umfassen unter anderem die Anzahl der Fahrzeuge, die Geschwindigkeit und die Fahrzeugklasse.

Gemäß den Technischen Lieferbedingungen für Streckenstationen (TLS) sind die Verkehrserfassungsgeräte für Bundesfernstraßen auf Eignung zu prüfen. Das Bundesverkehrsministerium hat die BASt beauftragt, diese Prüfung durchzuführen.

Testfeld zur Erprobung von Verkehrsdaten-Erfassungsgeräten

Aus diesem Grunde wurde 1995 ein Prüffeld für Verkehrserfassungssysteme zur Entwicklung eines Prüfverfahrens eingerichtet, das im Jahr 2014 modernisiert und erweitert wurde. Es liegt auf der Autobahn A 4 (Betriebskilometer 92,6) in Fahrtrichtung Köln nahe der Ausfahrt Bensberg. In diesem Bereich ist eine zweistreifige Richtungsfahrbahn mit Seitenstreifen ohne permanente Geschwindigkeitsbeschränkung vorhanden.

In dem beschriebenen Prüffeld erfolgt die Eignungsprüfung von Verkehrserfassungsgeräten anhand von Gerätemustern gemäß den TLS. Das Prüfverfahren ermöglicht die Prüfung von Geräten, die Fahrzeuge mit Induktivschleifen detektieren. Bei diesem Verfahren werden je nach Herstellerkonfiguration folgende Teilprüfungen durchgeführt:

  • Fahrzeugklassifizierung
  • Fahrzeugmenge
  • Geschwindigkeit

Weitere Informationen

Diese Seite

© 2015 Bundesanstalt für Straßenwesen