Navigation und Service

EasyWay/EiP+ - Empfehlungen zur Einführung von Intelligenten Verkehrssystemen

EiP (European ITS Platform) ist ein europaweites Programm zur Stärkung des koordinierten Einsatzes von intelligenten Transportsystemen (ITS). Ziel ist die europaweite Einführung von ITS auf den wichtigsten Korridoren des Transeuropäischen Straßennetzes (TERN) in Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesbehörden, mit Betreibern und Partnern einschließlich der Automobilindustrie, Telekommunikation, öffentlichem Nahverkehr sowie weiteren Akteuren.

Verständnistest für Wechselverkehrszeichen

Die BASt bittet alle Besucher der EiP-Seite an einem Test zum Thema Wechselverkehrszeichen teilzunehmen. In der Projektgruppe Wechselverkehrszeichen des Projekts "EiP", an der auch die BASt teilnimmt, wird nach Anzeigen auf Wechselverkehrszeichen gesucht, die für Verkehrsteilnehmer möglichst eingängig sind. In diesem Test werden in einem Fahrsimulator diverse neue Entwürfe in 13 Europäischen Ländern getestet.

Der Test arbeitet gut auf schnellen Windows und Apple Computern (nicht auf Tablet PCs und Smartphones) mit allen gängigen Browsern.

Durch einen Klick auf das Bild gelangen Sie zum Test.

Zum EasyWay-Test

Deployment Guidelines

Im Rahmen des Vorgänger-Projekts "EasyWay" wurden die "Empfehlungen zur Einführung von Intelligenten Verkehrssystemen", die sogenannten Deployment Guidelines (DG), überarbeitet.

Die Empfehlungen haben zunächst nur einen unmittelbaren Einfluss innerhalb des Projekts. Allerdings hat die EU-Kommission bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht, dass sie sich für die im Rahmen der EU-Richtlinie zur Einführung von Intelligenten Verkehrssystemen (IVS) im Straßenverkehr (2010/40/EU vom 07.07.2010 – "IVS-Richtlinie") zu erstellenden Spezifikationen für IVS in Europa der Empfehlungen bedienen möchte. Somit ist davon auszugehen, dass die Inhalte der Deployment Guidelines in den EU-Spezifikationsprozess einfließen werden.

Erste Entwürfe wurden bereits im April 2010 zusammen mit der BASt und nationalen Experten einer Kommentierung zugeführt, eine weitere Kommentierungsmöglichkeit gab es im Oktober 2011. Die in diesen Runden eingegangenen Kommentare wurden weitergeleitet und soweit möglich in die vorliegende Fassung der Empfehlungen eingearbeitet. Der Gesamtprozess der Erstellung ist im Dokument "DG 2012 Weiterentwicklungsprozess" beschrieben.

Zur Vereinfachung des Verfahrens haben die deutschen Projekt-Partner die Empfehlungen ins Deutsche übersetzen lassen. Die Dokumente stehen im Folgenden zum Download zur Verfügung.

Die in Zweifelsfällen maßgebliche englischsprachige Fassung der Deployment Guidelines inklusive eines Formblatts für Kommentare kann auf der EasyWay-Homepage abgerufen werden.

Dokumente zum Download

Reiseinformationsdienste

Verkehrsmanagementdienste

Fracht- und Logistikdienste

Diese Seite

© 2015 Bundesanstalt für Straßenwesen