Navigation und Service

Luftschadstoffe

Foto zeigt einen Messkopf zur Ermittlung der FeinstaubkonzentrationMesskopf zur Ermittlung der Feinstaubkonzentration

Luftverunreinigungen belasten die Umwelt und die menschliche Gesundheit. Durch in nationales Recht umgesetzte europäische Richtlinien wurden deshalb zum Schutz der menschlichen Gesundheit und der Vegetation Grenz-, Ziel- und Schwellenwerte für ausgesuchte Luftschadstoffe festgesetzt.

Zur Erfassung und Bewertung von Luftschadstoffen an Straßen unterhält die BASt Messquerschnitte an stark befahrenen Autobahnen. An diesen werden Daten von Stickoxiden (NOx), Ozon (O3) und Feinstaub (PMx) kontinuierlich erfasst und mit anderen Einflussgrößen wie beispielsweise meteorologischen Parametern, Verkehrsmengen oder Fahrzeuggeschwindigkeiten in Bezug gesetzt.

Die Ergebnisse der Messungen fließen in die Forschungsarbeiten der Bundesanstalt für Straßenwesen, Modelle zur Immissions-Berechnung und somit letztendlich auch in Richtlinien und Vorschriften zum Schutz der Umwelt ein.

Weitere Informationen

Diese Seite

© 2015 Bundesanstalt für Straßenwesen