Navigation und Service

Fahrleistungserhebung 2014

Das Foto zeigt innerstädtischen Verkehr.

Die Fahrleistung von Kraftfahrzeugen innerhalb eines Jahres auf dem Straßennetz ist eine zentrale Kenngröße zur Beschreibung des motorisierten Straßenverkehrs:

  • Fahrleistungsdaten werden herangezogen als aussagekräftiges Maß für die Inanspruchnahme der Verkehrsinfrastruktur. Damit sind diese Daten eine wichtige Voraussetzung für die zukünftige Verkehrs- und Straßenplanung.
  • Daneben dienen Fahrleistungsdaten als Indikator für verkehrsbedingte Umweltbelastungen. Die in der Fahrleistungserhebung gewonnenen Daten lassen eine tiefe Untergliederung der Fahrleistungen nach Antriebsarten, Motorleistungen und anderen wichtigen fahrzeugtechnischen Merkmalen zu und sind somit wichtige Eingangsgrößen für die Modellierung verkehrsbedingter Emissionen (TREMOD – Transport Emission Model).
  • Insbesondere aber werden Fahrleistungsdaten zur Beurteilung und zum Vergleich des Sicherheitsniveaus verschiedener Verkehrsteilnehmergruppen benötigt. Die reine Anzahl von Unfällen oder Unfallbeteiligten allein lässt zwar die Beschreibung der Unfallsituation oder deren zeitliche Entwicklung zu. Erst durch den Bezug auf eine Expositionsgröße lässt sich das Unfall- und Verunglücktenrisiko wirklich bewerten.

Wichtige Fahr- und Verkehrsleistungseckwerte werden kontinuierlich durch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) und das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) ermittelt und fortgeschrieben. Diese Berechnungen decken jedoch nur bestimmte Ausschnitte ab oder beruhen auf Berechnungsmodellen.

In der Vergangenheit wurden Fahrleistungserhebungen etwa im zehnjährigen Rhythmus durchgeführt. Die letzte umfassende Primärerhebung von Kfz-Fahrleistungen in Deutschland erfolgte im Jahr 2002. Wegen der veränderten demografischen und verkehrlichen Rahmenbedingungen sind die damaligen Ergebnisse heute insbesondere in ihrer Detailliertheit nicht mehr aktuell. Daher wurde in 2014 eine neue umfassende Erhebung der Fahrleistungen in zwei Bausteinen durchgeführt.

Das Foto zeigt Verkehr auf der Autobahn.

Halterbefragung zur Ermittlung der Inländerfahrleistung

Für die Erhebung der Fahrleistung von in Deutschland zugelassenen Kraftfahrzeugen (Inländerfahrleistung) wurde für eine Stichprobe aus dem Zentralen Fahrzeugregister beim KBA eine zweimalige Tachostandablesung vorgenommen. Diese Daten wurden auf den Gesamtbestand der Fahrzeuge hochgerechnet.

Erhebung Inlandsfahrleistung

In der Inländerfahrleistung ist jedoch auch die im Ausland erbrachte Fahrleistung enthalten. Andererseits ist die von ausländischen Kfz in Deutschland erbrachte Fahrleistung damit noch nicht bekannt.

Daher erfolgte in einem zweiten Baustein die Erhebung der Inlandsfahrleistung. Hierzu wurde eine bundesweite Verkehrszählung durchgeführt. Die dabei ermittelte Anzahl deutscher und ausländischer Kfz beziehungsweise deren Fahrleistung kann auf das deutsche Straßennetz hochgerechnet werden.

Weitere Informationen zur Erhebung der Inlandsfahrleistung finden Sie hier.

Beide Erhebungen fanden während des gesamten Jahres 2014 statt, die Auswertung und Hochrechnung der Erhebungsergebnisse erfolgte im Laufe des Jahres 2015. Erste Ergebnisse wurden auf der Abschlussveranstaltung zur Fahrleistungserhebung 2014 am 14. April 2016 in der Bundesanstalt für Straßenwesen vorgestellt.

Diese Seite

© 2015 Bundesanstalt für Straßenwesen