Navigation und Service

Vernetzte Mobilität

Stand: Juli 2017

Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur Straße (03.483)
Intelligente Verkehrssysteme (IVS) bilden heute in den verschiedensten Anwendungsbereichen des Straßenverkehrs eine wichtige technologische wie organisatorische Basis. Die durch die zunehmende Bedeutung von Informations- und Kommunikationstechnik getriebene Vernetzung dieser Systeme stellen neue Herausforderungen bei der Einführung neuer und der Integration bestehender IVS. Neben der oftmals im Vordergrund stehenden technischen Sichtweise sind vor allem auch die inhaltliche und organisatorische Kooperation zwischen den verschiedenen Mobilitätsdienstleistern zu betrachten. Auf der Basis eines gemeinsamen Verständnisses gilt es, die erforderlichen inhaltlichen, organisatorischen und technischen Schnittstellen und Prozesse festzulegen und zu implementieren. Zur Sicherstellung eines koordinierten und harmonisierten Vorgehens bei der Einführung und Nutzung neuer und der Vernetzung bestehender IVS soll eine nationale IVS-Rahmenarchitektur eingeführt werden. Mit der IVS-Rahmenarchitektur werden grundlegende Festlegungen für Begriffe, Normen, Mechanismen und Technologien getroffen, die erforderlich sind, um die Interoperabilität der auf verschiedenen Ebenen arbeitenden, verteilt kommunizierenden Anwendungen und Komponenten zu sichern.

IVS-Rahmenarchitektur (5413018)
Intelligente Verkehrssysteme (IVS) bilden heute in den verschiedensten Anwendungsbereichen des Straßenverkehrs eine wichtige technologische wie organisatorische Basis. Durch die zunehmende Bedeutung von Informations- und Kommunikationstechnik und deren zunehmender Vernetzung ergeben sich neue Herausforderungen bei der Einführung neuer und bei der Integration bestehender IVS. Zur Sicherstellung einer "intelligenten" Mobilität in Deutschland und Europa ist die Durchgängigkeit von Informationen sowie eine einhergehende Integration der entsprechenden Systeme eine wichtige Voraussetzung. Neben der oftmals im Vordergrund stehenden technischen Sichtweise sind vor allem auch die inhaltliche und organisatorische Kooperation zwischen den Mobilitätsdienstleistern zu betrachten.

Diese Seite

© 2015 Bundesanstalt für Straßenwesen