Navigation und Service

Kooperation mit CNIS

17.01.2017, Nr.: 01/2017

Am 18. Dezember 2016 unterzeichnete Andre Seeck, Leiter der Abteilung Fahrzeugtechnik der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), eine Kooperationsvereinbarung mit Xiaobo Wu, dem stellvertretenden Präsidenten des China National Institute of Standardization (CNIS). Ziel ist eine enge Zusammenarbeit beider Institute.

Das Foto zeigt Chongqing LIU, Technischer Director JinHeng Automotive Safety System; Xiaobo WU, Vice President CNIS; Lincong MA, President CNIS; Andre Seeck, Abteilungsleiter Fahrzeugtechnik der BASt; Fengmin YAN, General Director AQSIQ – LED Kooperation mit CNISHochauflösendes Bild (jpeg, 541KB)Am 18. Dezember 2016 wurde in China die Kooperation zwischen der BASt und dem CNIS unterzeichnet (von links: Chongqing LIU, Technischer Director JinHeng Automotive Safety System; Xiaobo WU, Vice President CNIS; Lincong MA, President CNIS; Andre Seeck, Abteilungsleiter Fahrzeugtechnik der BASt; Fengmin YAN, General Director AQSIQ – LED, Bild: CNIS)

Die Untersuchung und Analyse von Verkehrsunfällen vor Ort steht im Mittelpunkt der Vereinbarung. Vorbild ist GIDAS (German In-Depth Accident Study), das größte Projekt zur Detailanalyse von Unfällen in Deutschland.

Das CNIS ist das chinesische Normungsinstitut (vergleichbar mit dem deutschen DIN) und direkt der Qualitätssicherungsbehörde AQSIQ (Administration of Quality Supervision, Inspection and Quarantine) unterstellt.

Weitere Informationen:

Abdruck honorarfrei – wir bitten um ein Belegexemplar

zurück zur Übersicht

Diese Seite

© 2015 Bundesanstalt für Straßenwesen