Navigation und Service

Sammlung Brücken- und Ingenieurbau

Erfahrungssammlung zu den Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten (ZTV-ING) und den Richtzeichnungen für Ingenieurbauten (RiZ-ING)

Zum 1. Mai 2003 wurden erstmals die Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten (ZTV-ING) durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur für die Anwendung bei Neubauten für den Brücken- und Ingenieurbau bekannt gegeben. Die Zusammenfassung und Neustrukturierung aller bis dahin eigenständigen Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen für den Brücken- und Ingenieurbau zu einer ZTV-ING und die Herausgabe als Loseblattsammlung ist die notwendige Voraussetzung, um vertragsrechtliche und technische Anpassungen, insbesondere an europäisch harmonisierte Produkt- und Bemessungsnormen, schnell und flexibel umsetzen zu können.

ZTV-Ing-Logo

Seit Juli 2013 steht den Anwendern eine an die europäischen Bemessungsnormen (Eurocodes) angepasste ZTV-ING (Ausgabe 04/2013) zur Verfügung. Seit Juni 2014 stehen auch die an die Eurocodes angepassten RiZ-ING (Ausgabe 12/2013) zur Verfügung.

Fragen und Stellungnahmen

Zur Behandlung von Fragen und Stellungnahmen zu den ZTV-ING und den RiZ-ING sowie deren Auslegung wurde eine Koordinierungsstelle bei der BASt eingerichtet. Alle Fragen und Stellungnahmen können nur beantwortet werden, wenn sie dieser Stelle unter Verwendung der hierfür entwickelten Formblätter per E-mail zugeleitet werden. Die eingehenden Fragen und Stellungnahmen werden durch die Koordinierungsstelle geprüft und an die zuständigen Arbeitsgruppen (AG) der BASt oder an den Koordinierungsausschuss Bau (KoA-Bau) der Bund/Länder-Dienstbesprechung Brücken- und Ingenieurbau zur Bearbeitung weitergegeben. Nach abschließender Bearbeitung der Stellungnahmen durch die AG und/oder den KoA wird der Verfasser durch die Koordinierungsstelle aus Wettbewerbsgründen lediglich darüber benachrichtigt, ob die Stellungnahme im künftigen Regelwerk berücksichtigt werden kann oder nicht.

Aus reinen Verständnisfragen resultierende Erläuterungen der AG oder des KoA zu den ZTV-ING werden zusätzlich in der dafür eingerichteten Webseite (Erfahrungssammlung zu den ZTV-ING) bekannt gegeben.

Damit ist es möglich, die in der Praxis gesammelten Erfahrungen mit den ZTV-ING und den RiZ-ING zu bündeln, in den zuständigen AG oder dem KoA-Bau zu beraten und möglichst zeitnah umzusetzen, damit den Anwendern jederzeit ein vertragsrechtlich sowie technisch aktuelles und kohärentes Regelwerk für den Brücken- und Ingenieurbau zur Verfügung gestellt werden kann.

Fragen und Stellungnahmen sind unter Verwendung des jeweiligen Formblatts per sammlbruecken@bast.de der Koordinierungsstelle, Herrn Hübecker, zu übermitteln.

Dokumente zum Download

Zusatzinformationen

Kontakt

Diese Seite

© 2015 Bundesanstalt für Straßenwesen