Navigation und Service

Präsident

Präsident Stefan Strick
Geburtsdatum: 7. Februar 1960
Geburtsort: Köln

Ausbildung, Abschlüsse, Ernennungen

1985: 1. juristische Staatsprüfung

1989: 2. juristische Staatsprüfung

1989: Zulassung als Rechtsanwalt am Landgericht Köln

1990: Eintritt in die Bundesverkehrsverwaltung, Wasser- und Schifffahrtsdirektion Mitte (Hannover)

1991: Eintritt in das Bundesministerium für Verkehr, Abteilung Straßenbau

1997: Ernennung zum Vertreter des Leiters des Referats StB 15 "Straßenbaurecht und Straßenverwaltung"

1998: Berufung zum Persönlichen Referenten des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

2000: Ernennung zum Vertreter des Leiters des Referats S 35 "Vorschriften des Straßenverkehrsrechts"

2002: Ernennung zum Leiter des Referats S 13 "Umweltschutz im Straßenbau"

2005: Ernennung zum Leiter des Referats S 26 "Privatfinanzierung, Sonderprogramme und Investitionen im Straßenbau"

2008: Ernennung zum Leiter der Unterabteilung "Straßenbaupolitik, Straßenplanung, Straßenrecht"

2011: Ernennung zum Präsidenten der BASt

Engagement und Mitgliedschaften

seit 1997 Prüfer am Oberprüfungsamt für die höheren technischen Verwaltungsbeamten

1998 Veröffentlichung der 1. Auflage "Lärmschutz an Straßen"

2002 Veröffentlichung der 2. Auflage

2008 Mitglied der Direktorenkonferenz der Deutsch/Französischen Zusammenarbeit

2010 Mitglied in der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)

2010 bis 2012 Chairman EasyWay Supervisory Programme Board

2011 Mitglied des Vorstandes der FGSV

2011 Mitglied des Gesamtvorstandes des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR)

2011 Mitglied des Council der World Road Association (PIARC)

2011 Mitglied des Beirates der DEKRA

2011 Mitglied im Kuratorium des Deutschen Straßenbaumuseums

2012 Mitglied des GDV Brainpool

2014 bis 2016 Präsident des Forum of European Highway Research Laboratories (FEHRL)

seit 2015 Mitglied des Beirates der Landesverkehrswacht NRW

Daneben Vorträge und Veröffentlichungen unter anderem an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer.

Diese Seite

© 2015 Bundesanstalt für Straßenwesen